| zurück zur Themenübersicht |
 
   
 
 

Ereignisse im Herbst 89 in Halle|Saale :
Eine Dokumentation mit Berichten, Interviews und Stasi-Akten. - Halle, 1999. - ISBN 3-00-005032-9
Auflage vergriffen


| Buch ansehen oder herunterladen | Datei 6,09 MB groß

 
 

 

 
 

Udo Grashoff:
Keine Gewalt! Der revolutionäre Herbst 1989 in Halle an der Saale Dokumente und Interviews
Halle, 2004

Mit Unterstützung der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in Sachsen-Anhalt

ISBN: 3-9808120-2-2
Schutzgebühr: 2,50 Euro

| Buch ansehen oder herunterladen | Datei 2,7 MB groß
| Buch bestellen |

 

 


 
 



(Foto: Halleforum)


(Foto: Halleforum)




 

Irre Zeiten
Verrückte und Verrücktes im Herbst 1989
ein Geschichten-Wettbewerb

Preis der Halleschen Nervenärzte

„Wahnsinn“ war der spontane kollektive Schlachtruf vieler Herbstrevolutionäre 1989. Hallesche Psychiater hatten einen Wettbewerb mit Preisen bis zu 1000,- € ausgeschrieben. Gesucht wurden Kurzgeschichten, die an die verrückte Realität und an besonders aktive Irre dieser Zeit in Halle erinnern.

Prämierte Beiträge
gelesen im „Revolutionscafẻ“ Volkspark am 31.10.2009

Geschichten der Preisträger:

1.Preis
Annerose Pilz: ABC nachlesen

2.Preis
Very Barth: Der Abwiegler nachlesen

3. Preis
Wolfgang Kupke: Mit Fahne, Gesang und Fallschirm ins vereinte Deutschland nachlesen



weitere Wettbewerbsbeiträge (Auswahl):

Wolfgang Schuster: Das Elefantenklo und der Stuhlgang nachlesen

Christoph Kuhn: Der Ausbruch nachlesen

Peter Winzer: Herbstsonate, eine lustige Geschichte oder auch nicht... nachlesen

P. Brode: Irre Zeiten - Verrückte und 89 nachlesen

Anika Hron: Ein Knopf nachlesen

Annerose Runde: Muss Ordnung sein? nachlesen

Margarete Wein: Zwischenzeit nachlesen

Birgit Leibrich: Ich wurde umgeschult - oder die Zeit der Wirren. nachlesen

Erich Krause: Deutschland, ein neues Wintermärchen. Wendezeiten, irre Zeiten! nachlesen